Räderwechsel

Ein Radwechsel steht zweimal im Jahr an. Einmal zur Wintersaison und einmal zur Sommersaison. Ausgenommen am Fahrzeug sind Ganzjahresreifen montiert. Der Räderwechsel wird auch umgangssprachlich als „umstecken“ bezeichnet.

 

Beim Räderwechsel werden die Kompletträder vom Fahrzeug genommen und die Kompletträder für die jeweilige Saison aufgesteckt.

 

Es empfiehlt sich, bei jedem Räderwechsel alle vier Räder zu wuchten. Beim Wuchten werden Ausgleichsgewichte an der Felge angebracht. So kann die runde Eigenschaft des Rades gewährleistet werden.

 

Fängt das Lenkrad des Fahrzeuges bei einer Geschwindigkeit zwischen 80 km/h und 120 km/h an zu zittern, können das kleinste Ungleichheiten in der Masseverteilung des Reifens sein. Das beeinflusst das Fahrverhalten negativ oder es kann zu einem hohen Reifenabrieb kommen. Spätestens hier empfiehlt es sich die Räder zu wuchten.


BERATUNG

Kontaktieren Sie uns! Wir sind gerne für Sie da!

ÖFFNUNGSZEITEN

Newsletter

Bestellen Sie unseren Newsletter und verpassen Sie keine Angebote und/oder Neuigkeiten...